Skip to main content

GPS Uhren Ratgeber

GPS Uhr

GPS Uhren sind mehr als nur eine Modeerscheinung und bieten modellabhängige Tools, die Dein Leben erleichtern sollen. GPS Uhren werden in vielseitigen Varianten im Internet angeboten. Die große Auswahl an Modellen kann schnell unübersichtlich werden. Viele Käufer wissen nicht, worauf sie beim Kauf einer Fitnessuhr achten sollen.

Du erhältst beispielsweise Modelle für Profisportler, Hobbysportler oder einfach nur für den Freizeitspaß zwischendurch. Des Weiteren können die Modelle nicht nur nach Nutzergruppen, sondern direkt nach Funktionen gewählt werden. So sind beispielsweise Sportuhren mit Pulsmesser, GPS-Tracker, diversen Sportprogrammen und Schlafaufzeichnung im Handel erhältlich. GPS Uhren sind modellabhängig zwar Multitalente, aber nicht jede Funktion wird von jedem Nutzer benötigt.

Zudem benötigen Profisportler eine andere Ausstattung als Freizeitsportler. Natürlich spielt neben den Funktionen auch die Qualität des Armbandes eine Rolle. Die Geräte sollten generell robust und aus einwandfreien Materialien gefertigt sein. Wenn Du eine Pulsuhr für den Outdoorbereich benötigst, sollte die Uhr beispielsweise gegen Regen und Spritzwasser geschützt sein.

Des Weiteren ist es ratsam ein Gerät mit schweißresistentem Armband zu kaufen, wenn Du viel Sport treibst. Nachfolgend geben wir Dir einen Überblick über Modellvarianten und wesentliche Funktionen, die eine GPS Uhr besitzen kann. Des Weiteren erläutern wir Dir diverse Nutzergruppen und erklären, worauf es beim Kauf einer GPS Uhr ankommt.

Mit unserem Produktfilter kannst du ganz einfach die richtige Sportuhr für dich finden! Klicke einfach hier!

GPS Uhren Test – Puls-, Sport- und Laufuhren Ratgeber

In einem Sportuhren Test werden in der Regel Funktionsumfang, Preis-Leistungs-Verhältnis und Nutzereignung getestet. Wir fassen die wichtigsten Eckdaten zusammen und erläutern nachfolgend, welche Funktionen eine GPS Uhr aufweisen kann. Nachfolgend gehen wir auf verschiedene Nutzergruppen ein und stellen unterschiedliche GPS-Varianten vor. Des Weiteren stellen wir Dir wichtige Kauffaktoren vor, damit Du Dir online die richtige GPS Uhr aussuchen kannst.

Folgende Faktoren sind bei einem GPS Uhren Test wichtig:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Nutzereignung
  • Design
  • Material- und Tragekomfort
  • Akkulaufzeit
  • Display
  • GPS-Varianten
  • Funktionsumfang

Preis – Leistungs – Verhältnis

Wenn Du Dir eine GPS Uhr kaufen möchtest, hängt der Preis von den gewünschten Funktionen ab. Eine Sportuhr mit GPS-Tracker ist in der Regel teurer als ein Gerät ohne GPS-Modul oder mit Beschleunigungssensor. Des Weiteren kommt es auch auf die gewählte Sportart an, für die eine Uhr genutzt wird. Schwimmuhren müssen wasserdicht und nicht nur gegen Spritzwasser geschützt sein. Uhren für den Profisport benötigen vielfältige Funktionen und eine exakte Pulsmessung. Die genannten Faktoren kosten. Natürlich gibt es auch Geräte mit Zusatzfunktionen, wie Musik hören oder Streckenanzeige. Welche Funktionen benötigt werden, hängt von Deinen gewählten Zielen ab.


Nutzereignung – Welche GPS Sportuhr ist für mich die richtige?

Wenn Du eine GPS Uhr kaufen möchtest, ist es wichtig, diverse Modelle zu vergleichen und einen GPS Uhren Test zurate zu ziehen. An erster Stelle sollte allerdings die Frage nach der Zielsetzung stehen. Welcher Nutzertyp bist Du? Benötigst Du die Uhr regelmäßig für den Freizeitsport oder nur gelegentlich? Oder bist Du Profisportler und hast entsprechende Ansprüche? Wir klären nachfolgend diese Fragen und sagen Dir, worauf Du beim Kauf einer GPS Sportuhr achten solltest.


Sportuhren für Gelegenheitssportler

Pulsuhr Kaufen

In diese Rubrik fallen Hobbysportler, die nicht regelmäßig trainieren. Du willst dennoch gesund leben und fit werden bzw. bleiben? Dann können Fitnessarmbänder oder Fitnessuhren mit Funktionen wie Schrittzähler, Geschwindigkeits- und Distanzmesser ausreichen. Es sind Sportuhren bzw. Armbänder im Handel erhältlich, die auch Tagesziele erfassen können und modellabhängig motivieren.

Des Weiteren gibt es Modelle, deren Funktionen neben Schritte zählen, Geschwindigkeitsmessung und Distanzberechnung auch den Kalorienverbrauch angeben. Die Genauigkeit der Messdaten spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Es reichen Modelle ohne eigenes GPS-Modul. Natürlich sind solche Modelle auch in schicken Designs erhältlich.


Hobbysportler mit Hang zur Regelmäßigkeit

Wenn Du regelmäßig trainierst und hauptsächlich motiviert werden möchtest, genügt ein preiswertes Sportuhrenmodell. Wenn Du Outdoorsport betreibst, sollte das Modell mindestens spritzwassergeschützt sein und ein komfortables aber robustes Armband besitzen. Es ist ratsam, beim Kauf auf Modelle mit hochwertigen Armbändern zu achten, die für die Dauer der Aktivität angenehm zu tragen sind. Modellabhängig sind Wechselarmbänder in vielen Designs zu erwerben.

Sportler mit dem Anspruch nach täglichem Training

Der Sportler mit dem Anspruch nach täglichem Training benötigt hochwertige Geräte, die exakte

GPS Uhr

Messergebnisse liefern. Es ist ratsam ein Modell zu wählen, das im GPS Uhren Test sehr gut abgeschnitten hat. Des Weiteren muss nicht zwingend zur Herzfrequenzmessung ein Modell gewählt werden, das einen Brustgurt benötigt um genaue Daten zu erhalten GPS Uhren ohne Brustgurt und mit Handgelenksmessung des Pulses liefern auch schon sehr genaue Herzfrequenzwerte. Der Sportler mit dem Anspruch nach täglichem Training sollte zudem zu einer Sportuhr mit GPS-Modul und vielseitigen Analysetools greifen. Beim Kauf einer solchen Uhr sollte auf Gerätekompatibilität zu PC, Tablet-PC oder Handy geachtet werden. Es ist wichtig, dass Du die gewonnenen Fitnessdaten selbst abrufen und analysieren kannst.


Das Design einer GPS Fitnessuhr

Das Design einer Sportuhr spielt eine wichtige Rolle. Zumindest, wenn Du das Fitnessgerät jeden Tag tragen möchtest. Die Hersteller wissen um die Wirkung eines durchdachten Designs und bieten die Geräte in vielen Stilen und vielseitigen Farben an. Diverse Modelle sind zudem mit Wechselarmbändern in unterschiedlichen Farben und Designs erhältlich. Du kannst die Farbe und das Design des Armbandes wechseln und Deinen Bedürfnissen anpassen. Als Profisportler ist die Funktion des Gerätes wesentlich und das Design nimmt eine untergeordnete Rolle ein. Funktionalität ist das oberste Gebot.


Material und Tragekomfort

Beim Kauf einer Fitnessuhr solltest Du auf hochwertige Materialien und guten Tragekomfort achten. Das Armband der Uhr darf nicht nach Plastik riechen. Ein Plastikgeruch kann auf schlechte Materialqualität hindeuten. Wenn Du die Uhr jeden Tag trägst, sollte das Gerät angenehm am Handgelenk sitzen. Wenn Du regelmäßig Sport machst, sollte das Armband zudem schweißresistent und robust sein.

Der Akku einer GPS Uhr

Sportuhren test

Wenn Du eine GPS Uhr kaufen möchtest, ist die Akkulaufzeit eines Modells wesentlich. Hast Du Dir ein bestimmtes Modell ausgesucht, erfährst Du in diversen GPS Uhren Tests oder auf unserer Seite wie lange der Akku im Durchschnitt hält. Des Weiteren machen die Hersteller in der Regel auch Angaben zur Akkulaufzeit. Es gibt zudem Modelle im Handel, die über eine Batterie verfügen. Die Batterie muss allerdings nach einer bestimmten Laufzeit gewechselt werden. Wenn Du ein Modell mit Batterie kaufst, achte darauf, dass die Batterie einfach zu wechseln ist.

Beim Kauf eines Modells mit Akku, solltest Du auf eine lange Akkulaufzeit und eine kurze Ladezeit achten. Viele Modelle halten mit geladenem Akku ca. drei bis sieben Tage. Der Verbrauch einer Akkuladung hängt natürlich auch von der Nutzung des Modells ab. Des Weiteren verbrauchen Modelle mit Display meist mehr Strom und besitzen eine kürzere Akkulaufzeit


GPS Uhren mit oder ohne Display

Fitnessuhren mit gehobener Ausstattung besitzen in der Regel ein farbiges Display. Der Vorteil eines OLED- oder AMOLED-Displays liegt in der Datenablesung. Modelle ohne Display müssen zur Auswertung der Daten erst mit einem PC oder dem Internet synchronisiert werden. Vorausgesetzt das Uhrenmodell besitzt neben dem Display auch ein GPS-Modul, kannst Du auf wichtige Daten direkt an der Uhr zugreifen. Diverse Outdoormodelle zeigen zudem Umgebungskarten auf dem Display an.


GPS-Varianten – wie genau sind die GPS Uhren?

GPS Uhren sind meist mit einem GPS-Logger ausgestattet. Während ein GPS-Tracker die aktuelle Position der Uhr bzw. des Uhrennutzers wiedergibt, speichert ein GPS-Logger die Positionsdaten in einem bestimmten Zeit Intervall und ermöglicht die Erstellung eines Bewegungsprofiles. Über das Bewegungsprofil wird die zurückgelegte Distanz ermittelt.

Fitnessuhren, die ein GPS-Modul beinhalten, zeigen die Positionsdaten genau an und ermöglichen eine bis auf wenige Meter genaue Positions- und Distanzbestimmung. Auch die Geschwindigkeit, die Du im Training erreichst, wird genau angegeben. Modelle ohne GPS-Modul sind auf Geräte mit GPS-Modul angewiesen und zeigen die Positionsdaten ebenfalls genau an. Vorausgesetzt, das GPS-Modul des Zusatzgerätes funktioniert einwandfrei.

Fitnessuhren mit Beschleunigungssensor geben die Distanz ungenauer wieder als Modelle mit GPS-Modul. Eine GPS Uhr misst zwar Positionsdaten bis auf wenige Meter genau, über die Herzfrequenzmessung sagt das allerdings nichts aus. Wenn Du eine möglichst genaue Messung Deiner Herzfrequenz während des Trainings benötigst, solltest Du auf ein Modell mit Brustgurt zurückgreifen.


Die wichtigsten Funktionen laut einen GPS Uhren Test

Der Funktionsumfang ist ein wichtiger Bestandteil jedes Tests. Es ist wesentlich, dass der Käufer auf

Pulsuhr

Anhieb sieht, welche Funktionen eine Uhr zu bieten hat. Zu den Funktionen zählen selbstverständlich auch die GPS-Varianten. Auf die Unterschiede zwischen Sportuhren ohne und mit GPS gehen wir unter dem Punkt „GPS-Varianten“ ein. Des Weiteren erklären wir unter diesem Punkt auch, worin der Unterschied zwischen einem GPS-Tracker und einem GPS-Logger liegt. GPS Sportuhren sind mit folgenden wichtigen Funktionen im Handel erhältlich:

  • Geschwindigkeitsmessung
  • Höhenmessung
  • Distanzmessung und Schrittzähler
  • Tagesziele
  • Kalorienverbrauch
  • Pulsmessung
  • Schlafüberwachung
  • sonstige Funktionen

Geschwindigkeitsmessung

Die Messung der Geschwindigkeit ist für Freizeit- und Profisportler gleichermaßen interessant. Die Funktion wird, je nach Hersteller, direkt über ein GPS-Modul in der Sportuhr gemessen, oder über das GPS-Modul eines anderen Gerätes ermittelt. Die Ermittlung über ein anderes Gerät kann beispielsweise über das Handy erfolgen. Durch die Messung der Geschwindigkeit während des Trainings kann der Sportler sehen, wie lange er für eine definierte Strecke benötigt. Des Weiteren werden modellabhängig, Rundenzeiten, Zwischenzeiten und Gesamtzeiten angezeigt.


Distanzmessung und Schrittzähler

GPS Uhren

skeeze / Pixabay

Die Messung der zurückgelegten Distanz sowie die Zählung von Schritten sind Funktionen, welche die meisten GPS Uhren besitzen. Die Funktionen sind auch in Fitnessarmbändern zu finden, die ausschließlich auf Distanzmessung, Schrittzählung und evtl. Messung des Kalorienverbrauchs spezialisiert sind. Wenn Dir die genannten Funktionen bereits genügen, reicht ein Fitnessarmband zur Aktivitätsmessung aus. Wenn Du eine Sportuhr suchst, die gut designt ist und die genannten Funktionen besitzt, dann gibt es einige GPS Uhrenmodelle, die für Deine Zwecke geeignet sind. Du kannst in einem GPS Uhren Test oder auf unserer Seite die diversen Aktivitätstracker von Garmin, Polar, Suunto und TomTom miteinander vergleichen.

Eine Distanzmessung kann ein Aktivitätstracker mit oder ohne GPS durchführen. Die Geräte mit GPS-Modul messen die Distanz direkt über die Uhr, während die Geräte ohne GPS-Modul die GPS-Funktion des Smartphones nutzen. Neben Sportuhren für die Distanzmessung und Schrittzählung sind noch reine Schrittzähler im Handel erhältlich, welche die zurückgelegten Schritte pro Tag oder in einem anderen Zeit Intervall messen. Welches Gerät für Dich geeignet ist, hängt von den Zielen ab, die Du erreichen möchtest.

Für eine Distanzmessung greifen die Hersteller auf unterschiedliche Techniken zurück. Die Distanz kann über einen Beschleunigungssensor in der Uhr ermittelt werden. Des Weiteren sind Modelle im Handel erhältlich, die eine Distanzmessung über ein separates Fuß Modul anbieten. Mittels GPS kann ebenfalls die zurückgelegte Distanz gemessen werden. Die Messung der Distanz über einen Beschleunigungssensor ist nicht sehr genau.

Als einziger Parameter wird die Schrittlänge genommen. Die Messung mittels GPS ist exakter. Per GPS kann die Position des Nutzers bis auf wenige Meter genau bestimmt werden. Durch die Positionsbestimmung in definierten Zeit Intervallen wird ein Bewegungsprofil erstellt, aus dem die zurückgelegte Distanz ermittelt werden kann. Sportuhren, die ein Bewegungsprofil über GPS-Daten erstellen, sind meist teurer als Modelle mit Beschleunigungssensoren. Die Distanzmessung über Beschleunigungssensoren ist für Nutzer interessant, die Sport in Bereichen ohne GPS-Empfang betreiben. In Turnhallen oder in diversen Outdoorbereichen kann der GPS-Empfang gestört sein.


Tagesziele

Viele GPS Uhren ermöglichen dem Nutzer die Eingabe eines Tageszieles. Das bedeutet, der Nutzer gibt

Fitnessuhren

beispielsweise an, welche Schrittanzahl er während des Tages zurücklegen möchte. Modellabhängig weisen die Geräte auf ein erreichtes Ziel hin oder motivieren den Nutzer, das gesteckte Ziel zu erreichen. Pulsuhren in diversen Tests geben auch die Ziele für eine bestimmte Sportart vor. Diese „Profi-Modelle“ sind beispielsweise von Garmin erhältlich. Andere Hersteller besitzen auch Profigeräte, die in diversen Sportuhren Tests bewertet worden sind. Die Modelle sind speziell für Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Joggen gedacht. Modellabhängig können verschiedene Sportarten und Sportziele eingestellt werden.


Kalorienverbrauch

Wenn Du eine GPS Uhr möchtest, die Dir nicht nur zurückgelegte Schritte und Distanz anzeigt, sondern auch den Kalorienverbrauch ermittelt, sind Modelle von Garmin, TomTom, Suunto oder Polar interessant. Damit der Kalorienverbrauch gemessen werden kann, muss der Nutzer weitere Daten in die Software der Sportuhr eingeben. Das Uhrenmodell sollte per App oder PC-Software bedient werden können. Es sind auch Geräte erhältlich, die eine Direkteingabe an dem Display der Sportuhr erlauben. Die meisten Modelle besitzen, egal ob Direkteingabe oder nicht, eine Schnittstelle zur Synchronisation per PC, Tablet-PC oder Handy. Der Kalorienverbrauch der pro Tag bzw. während des Sports erzielt wird, wird aus den Parametern Körpergröße, Körpergewicht, Geschlecht, Schrittlänge und selbstverständlich aus der zurückgelegten Distanz ermittelt.


Pulsmessung

GPS Tracker

Die Pulsmessung ist für Profi- und Freizeitsportler gleichermaßen interessant. Für den Profisportler ist es essenziell zu wissen, wie schnell das Herz während des Sports schlägt, wie der Puls sich bei Belastungsänderung verhält und wie gut sich der Puls erholt. Für Freizeitsportler ist die Messung der Herzfrequenz lediglich ein Richtwert, um das Fitnesslevel festzustellen oder sich hauptsächlich im wichtigen Pulsbereich für die Fettverbrennung während der sportlichen Aktivität zu halten. Ein Profisportler kann mit einer GPS Uhr den Fitness- bzw. Trainingsfortschritt messen. Einfache GPS Uhren zeigen lediglich den Puls an und speichern Pulswerte über eine bestimmte Trainingsdistanz bzw. in einem bestimmten Zeit Intervall. Für Freizeitsportler ist die einfache Herzfrequenzmessung ausreichend. Ein Profisportler benötigt ein Gerät, dass die Herzfrequenz möglichst exakt misst und eine Analyse der Fitnesswerte ermöglicht. Wenn Du ein Profimodell mit Analysefunktion suchst, dann solltest Du auf die entsprechende Software achten. In einem GPS Uhren Test werden die einzelnen Funktionen, die eine Software besitzt, beschrieben.


Schlafüberwachung

Neben Funktionen wie Distanzmessung, Kalorienverbrauch, Pulsmessung und Schrittzählung, sind

Laufuhr Test

Modelle auf dem Markt erhältlich, die eine Schlafüberwachung anbieten. Diese Modelle analysieren Aktivität und Puls während der Nacht bzw. während des Schlafes. Modellabhängig werten die Geräte aus, wie unruhig oder ruhig der Schlaf war. Des Weiteren wird die Länge des Schlafes angegeben. Je nach Software werden zudem Rückschlüsse auf die Erholsamkeit des Schlafes gegeben. Die Funktion dient nicht unbedingt der Fitness, sondern bietet lediglich ein ganzheitliches Funktionskonzept. Interessierte Nutzer erhalten durch die Funktion einen Überblick über ihr Schlafverhalten. Die Messungen sind selbstverständlich nicht exakt und ersetzen bei Schlafstörungen nicht den Besuch beim Arzt.


Weitere nützliche Funktionen einer GPS Sportuhr

Unter sonstige Funktionen sind für Profisportler interessante Funktionen zusammengefasst. GPS Uhren mit Registrierung von Vertikalbewegungen sind für Sportler wichtig. Durch die Erfassung der Vertikalbewegungen kann das Bewegungsmuster des Nutzers bestimmt werden. Das ermöglicht es dem Sportler, die Bewegungsabläufe während des Sports zu analysieren und eventuell Änderungen vorzunehmen. Je nach Uhrenmodell kann die Bewegungsanalyse speziell für Sportarten wie Schwimmen, Joggen oder Fahrradfahren durchgeführt werden. Der Sportler kann mithilfe der Bewegungsanalyse seinen Laufstil oder Schwimmstil verbessern.

Des Weiteren können verschiedene Schrittmuster oder Schrittlängen im Joggen ausgetestet werden. Welcher Laufstil spart Energie und führt dennoch schnell zum Ziel, ist eine der Analysemöglichkeiten. Neben der Bewegungsanalyse sind Sportuhren auf dem Markt, die eine komplette Trainingsanalyse anbieten. Viele Jogger bzw. Langstreckenläufer arbeiten auf ein bestimmtes Trainingsziel hin und benötigen einen expliziten Trainingsplan. Mithilfe einer GPS Uhr mit Trainingsanalyse kann beispielsweise ein Trainingsplan in das Gerät eingegeben werden. Der Nutzer kann definierte Trainingsintervalle eingeben und gezielt durchführen. Auf diese Weise ist beispielsweise ein Intervalltraining möglich, das bestimmte Intervallabschnitte per akustischem Signal oder Vibration angibt.

GPS Uhren haben in Onlinetests diverser Ratgeber gezeigt, dass sie integrierte Empfehlungen für Erholungsphasen besitzen. Erholungsphasen sind für jeden Sportler wesentlich. Sowohl das Herz-Kreislauf-System als auch die Muskulatur benötigt ausreichend Erholung. Wer einen Erholungsratgeber benötigt, sollte sich eine GPS Uhr mit entsprechender Funktion kaufen. Solche Ratgeber sind entweder allgemeingültig oder besitzen Erholungsanzeigen für bestimmte Sportarten. GPS Uhren mit letztgenannten Funktionen sind für Sportler besonders interessant. GPS Uhren sind nicht nur für Outdoor- und Indoorsport erhältlich.

Die Uhren sind modellabhängig auf bestimmte Sportart zugeschnitten. Mit Uhrenmodellen, wie wasserdichte Uhren für den Schwimmsport, können Sportler beispielsweise die zurückgelegte Strecke sowie die Schwimmgeschwindigkeit messen. Aber Vorsicht, nicht jedes als Schwimmuhr deklarierte Modell kann die Distanz messen. GPS Uhrenmodelle, welche die Schwimmdistanz messen können, greifen auf unterschiedliche Messmethoden zurück.

So wird bei bekannter Länge der Schwimmbahn, die Wende am Bahnende erfasst. Aus Wenden und Bahnlänge wird die Gesamtdistanz ermittelt. Die Distanz wird bei einigen Schwimmuhren auch aus den Armzügen, die für eine bestimmte Entfernung benötigt werden, berechnet. Eine genaue Entfernungsmessung liefert GPS. Dieses ist in vielen Hallen allerdings nicht zu empfangen. Zur Bewertung von Schwimmuhren sollte ein GPS Uhren Test für diese speziellen Modelle eingesehen werden. Mit unseren Produktvergleich kannst du deine Favoriten nochmal genauer ansehen! Klicke einfach hier!



Gibt es GPS Uhren auch für Kinder?

Mit einer GPS Uhr kannst du selbst Kinder genau im Auge behalten. Unter ganz besorgten Eltern wird es in der heutigen Zeit immer beliebter, das eigene Kind mit solch einer Uhr auszustatten. Allerdings besteht der Unterschied zu den normalen Sportuhren darin, dass diese GPS Uhren die Laufwege der Kinder verfolgen sollen. Während sie also draußen unterwegs sind, können Eltern mit einer App für das Smartphone oder auch am Computer ganz genau Mitverfolgen, wo sich Kind und Uhr gerade aufhalten. Zur eigenen Sicherheit wird ein GPS Tracker auch für Menschen, die an Alzheimer leiden

GPS Uhren Test – Fazit

GPS Uhren sind in vielfältigen Modellvarianten erhältlich. Eine Fitnessuhr ist nicht automatisch eine GPS Uhr. Es gibt Fitnessuhren, die kein GPS-Modul besitzen und die Positionsdaten über ein Handy beziehen. Des Weiteren gibt es Modelle, die eine Distanz nicht per GPS messen, sondern über einen Beschleunigungssensor bestimmen. Beim Kauf einer Fitnessuhr kommt es auf die gewünschten Funktionen und Deine Zielsetzung an. Wenn Du Freizeitsportler bist, genügt meist ein preisgünstiges Modell, das die Schritte zählt, die Geschwindigkeit während der sportlichen Aktivität wiedergibt und evtl. noch den Kalorienverbrauch sowie die zurückgelegte Distanz misst. Die preisgünstigen Varianten sind bereits in vielseitigen Designs und mit Wechselarmbändern erhältlich. Der Profisportler legt sein Hauptaugenmerk nicht auf das Design.

Die Funktionen sind wichtig und die sollten der jeweiligen Sportart angepasst sein. Outdoorsportler sollten auf ein Uhrenmodell achten, dass ein robustes Gehäuse sowie ein robustes Armband besitzt, das schweiß- und wasserresistent ist. Schwimmsportler benötigen wasserdichte Modelle mit Schwimmanalysefunktionen. Wenn Du Gelegenheitssportler bist und zwischendurch nur eine Motivation zur Fitness benötigt, reichen in der Regel Uhren mit Schritt- und Geschwindigkeitszählern. Diverse Fitnessarmbänder mit Motivationshilfen sind ebenfalls im Handel erhältlich. Beim Kauf einer GPS Uhr solltest Du auf lange Akkulaufzeit, guten Tragekomfort und einwandfreie Materialien achten. Des Weiteren ist es ratsam ein Modell zu wählen, das sich mit Deinen technischen Geräten synchronisieren lässt. Die Gerätekompatibilität ist wichtig.

Der Vorteil von GPS Uhren liegt sicherlich in dem Motivationsschub, den die Geräte einem Nutzer geben können. Des Weiteren können Profisportler mit guten Geräten ihre Fitness sowie Bewegungsmuster analysieren. Hobbysportler können ihre Fitness mit den Geräten verbessern. Ein Nachteil liegt in der Ungenauigkeit bestimmter Messparameter. Die Schlafanalyse ist nicht exakt und eine Handgelenksmessung des Pulses ist ebenfalls nicht wissenschaftlich. Sportuhren mit ungenauen Messparametern weisen nur in die richtige Richtung. Sie dienen nicht der exakten Fitnessanalyse.

Weitere Vergleiche sowie Testzusammenfassungen findest Du online

Wir nutzern Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen